White Summer
White Summer

white summer            tourtagebuch

 

Servus Leute,

 

lange hab ich mir überlegt, ob ich euch damit belasten soll, aber ich denke, ich bin euch eine Erklärung schuldig. Und bevor es noch mehr Gerüchte gibt, weswegen unser Auftritt im Pub am 5. November abgesagt wurde, werde ich euch meine kleine Geschichte erzählen: Nach einigen grandiosen Auftritten fieberten wir voller Enthusiasmus dem Gig entgegen, an dem wir auch, mit euch, Grubis Geburtstag feiern wollten. Leider erlitt ich ein paar Tage zuvor einen Bandscheibenvorfall und lag somit an genau diesem Tag unterm Messer. Nach mittlerweile 5 Monaten Ruhe, Physio, Muskelaufbau usw. freue ich mich, euch mitzuteilen, dass wir wieder auf die Bühne zurückfinden werden.

Mir hat es in der Seele weh getan, das wir unseren  Gig 2 Tage vor dem geplanten Termin absagen mussten . Deswegen ist es mehr als passend, dass wir in unserer Lieblingslocation, dem Whiskyblues in Bad Wörishofen, unsere Tour wieder aufnehmen werden. Ich würde mich sehr freuen, wenn viele von euch unser kleines Comeback unterstützen würden.

 

Euer Mixi

 

Liebe Türkheimer,

auch wenn es der Wettergott zu Beginn unseres Konzerts nicht ganz so gut gemeint hat,sind wir echt stolz darauf, dass so viele nach dem kleinen Schauer dageblieben sind. An dieser Stelle: Danke an Emil, der so viele Sonnen/Regenschirme aufgestellt hat. Danke auch dafür, dass wir am Töpfermarkt immer freie Hand haben, was die Musikstücke angeht. So hat es uns wie immer Spass gemacht mit euch den Abend zu rocken. Besonders cool fanden wir, dass ihr zum Schluß alle zum kuscheln an die Bühne gekommen seid.....Gänsehaut pur.....(Nicht nur weil es inzwischen auch noch kalt war ;-) Alles in allem war es uns wieder mal ein Fest auf dem Töpfermarkt für euch spielen zu dürfen. Wie wär´s, wenn wir uns in Bad Wörishofen sehen würden!!! Im Pub regnets höchstens Bier von der Bühne :-)............PARTYYYYY

 

Hey Folks, ich weiß, es stehen noch Konzertberichte aus. Das Brazil, das Bird´s Diner, das Kiezfest in Lauchdorf und das Willofs. Diese 4 Locations sind so unterschiedlich wie sie es kaum sein könnten. Dennoch hat sich eine Gemeinsamkeit hervorgetan: den selben guten Musikgeschmack ;-) Während sich die Crowd im Willofs und im Brazil ziemlich schnell entschieden hat die Party zu feiern und mit uns zu tanzen und zu singen, hat sie im Birds und auf dem Kiezfest etwas länger auf sich warten lassen. Was ich nicht glauben konnte ist, dass wir scheinbar zur Mädelsband avancieren! Während die Jungs sich meist schön brav zulöteten (zum Vorteil für die Wirte), tanzten hauptsächlich die Mädels (zum Vorteil für die BAND). Am Ende hatten alle ihre Freud beim Feiern.

Danke für Eure Unterstützung . Wir freuen uns, wenn wir wieder bei einem unserer Konzerte begrüßen dürfen. 

 

Das Katzahiera Mofa- und Mopedtreffen war absolut genial und total verrückt. Wer hätte schon geglaubt, dass man mit einem Mofa oder Moped oder Pocketbike einen "Burnout" machen kann! Absolut der Hammer! Ich hab mich sofort an meine Mopedzeit erinnert und war begeistert, dass es noch so viele Anhänger von Zündapp, Herkules, Simson & Co. gibt. Gestandene Mannsbilder, die einfach Spaß am Leben haben, aber auch hübsche Mädels gab es genug.... insbesondere die Mindelauer Gardemädels!!!! Allerdings habe ich glaub noch nie so viel 1:50 Abgase inhaliert ;-)..... Wir freuen uns aufs nächste Jahr....

 

Ich muss meine Meinung revidieren. Die Bad Wörishofer Fussgängerzone ist bereit für gute Rockmusik. Mit dem Vorwurf vom letzten mal, "dass wir zu laut waren", fragte ich anfangs eine Dame, ob sie nicht Angst hätte, wir wären diesmal wieder zu laut. Da antwortete sie: "Lauter als die Blechspatzen könnte es nicht werden;-)." Mir fiel ein Stein vom Herzen. Trotzdem haben wir brav unsere Schnulzen leise runtergespielt. So lange, bis der Ruf aus dem Publikum kam, wann wir denn eigenlich endlich richtig anfangen würden. Das ließen wir uns nicht zweimal sagen. Es folgten 2 Stunden Rockmusik vom feinsten......Danke auch für den motivierenden Zuspruch auf der Meile von Jung und Alt.... Wir freuen uns aufs nächst Mal......

 

Das angekündigte Open Air musste Wetterbedingt im Juze stattfinden,

was der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Alles begann mit dem gelungenen Auftakt unseres Support Acts "Schwere Geburt". Mit viel Partysongs heizten sie die Stimmung prima an. Danke dafür, Jungs und Mädels;-). Mit unserem grandiosen Ersatzgitarristen konnten wir an dieser Stimmung anknüpfen und so hätte die Party niemals enden können, wenn da nicht die Sperrstunde wär.....war ein echt Klasse Abend, tolles Publikum, toller Gastgeber, gute Vorband, was will man mehr....  

 

Die Motorradfreunde Bad Wörishofen sind wirklich Freunde. Nur nette Leute und alles wahre Rocker ;-) . Viele Leute die uns nur als große Band kannten haben ganz schön Augen gemacht als wir Querbeet Partymucke mit 2  Gitarren spielten. Besonders gefreut hat uns, dass echt viele Leute aus früheren Tagen da waren und lautstark "The Roof is on Fire" mitgrölten. Es war wie immer ein Fest mit Freunden bei richtig geilem Wetter. 32 Grad um 23 Uhr wann hat man das schon......

 

Zu laute Musik ist ja meist eine sehr subjektive Meinung.Subjektive Meinungen werden in den meisten Medien sogar Hauptsächlich verbreitet. Während die einen Classik Rock als Lärm empfinden, finden andere Schlager viel zu laut, obwohl sie die gleiche Lautstärke haben. Auf der neuen Bad Wörishofer Meile waren sehr viele Leute den GANZEN Nachmittag da und haben mit uns gesungen und geklatscht. Einige sind nur wegen uns gekommen! Manche sind vorbeigelaufen und haben auch nur kurz verweilt. Alles in allem haben wir eine sehr positive Resonanz an diesem Tag bekommen. Manche sind sogar zu mir gekommen und haben mir für´s entstauben der Bad Wörishofer Fussgängerzone gedankt :-) Ich weiß das ist alles sehr sujektiv;-) aber so hab ich das halt erlebt......Danke für das Erlebnis....Danke für den schönen Samstag Nachmittag.

 

Aber Hallo, der Pub war voller schöner Menschen in Feierlaune. Am Anfang dachte ich es wird ne "öffentliche Probe" aber so ab 22 uhr füllte sich der Pub in windeseile und dann hat es uns so richtig Spaß gemacht mit euch die Patry zu rocken. Von vielen Songs mussten wir nicht mal mehr den Refrain singen. Das zum Schluß noch "Stehblues "zu Nothing else Matters und Wonderful tonight getanzt wurde fand ich mehr als passend.

Danke fürs mitsingen......danke fürs tanzen......danke fürs klatschen.....es war ein genialer Abend!!!

 

Töpfermarkt ......was soll ich sagen.....das Wetter hat leider nur halbherzig mitgemacht. Aber das bisschen Regen hat einige von euch nicht abgeschreckt mit uns an diesem Abend zu feiern.Wie immer hat es uns riesen Spaß gemacht am Töpfermarkt für euch zu spielen, die alten und neuen Songs kamen bei euch denke ich sehr gut an. Wirklich Klasse und riesig gefreut hat mich auch die durchweg positive Resonanz von den anliegenden Schaustellern. Dafür ein dickes DANKESCHÖN. Leider hat uns der Knödel (immer dieser Knödel;-) wie jedes Jahr unser Set nicht fertig spielen lassen, aber im Pub kann uns das nicht passieren wir freu´n uns jetzt schon auf euch!!

 

 

Also Hut ab wenn es ein Dorf weiß wie man feiert ist das wohl Mindelau.

Singen, tanzen und einfach nur feiern als ob es kein morgen mehr gäbe.

So etwas kannte ich bisher nur aus Irsingen. Hübsche Frauen gabs auch noch. War das ein Fest..... Danke ihr Mindelauer....... P.S.: Die Musik nach uns war eher krass das Gegenteil. Ich sag nur: ZEHN NACKTE FRISEUSEN. Dicke Titten Kartoffelsalat!!!???......  Trotzem Danke für den genialen Abend......Party on

 

 

So langsam kriegen wir alle schon einen Bandraum-koller. Seit dem 5. Dezember keinen Auftritt mehr (außer Max). Von den geplanten neuen Songs die wir auch präsentiern wollen, können wir immerhin schon 7 Stück auf die Bühne bringen.Ob die Arbeit sich gelohnt hat werden die nächsten Auftritte zeigen! Wir freuen uns schon total auf den Töpfermarkt und auf Kt´s Pub. Die zwei Kultklassiker schlechthin und unterschiedlicher können sie vom Setup gar nicht sein. Pech nur für alle Schlagerfans...."Atemlos" ist wieder nicht dabei ;-)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© White Summer